Nassbagger
  Tiefbau     Bauwerke     Meeres-Bergbau     Technologie     Qualität und Umwelt     Investoren     English  
Allgemein:
Startseite
Kontakt/Impressum
Downloads

Nassbagger

Pressair International

Nassbagger müssen Kies bringen. Im doppelten Sinn. Tagein, tagaus, jahrzehntelang. Sie müssen wirtschaftlich arbeiten, das heißt effizient mit Energie umgehen, viel Feststoff fördern, wenig Verschleiß verursachen, zuverlässig sein und Rohstoffvorkommen vollständig gewinnen.


Die Zeit ist reif für Pressair

Feststoffleistung 300 – 700 t/h, tiefenunabhängig

kontinuierliche Förderleistung

hoher Feststoffanteil, Korngröße bis 400 mm

Abbautiefe 15 – 100 m unter Wasser

vollständige Ausbeute des Vorkommens

günstiger Energieverbrauch

minimaler Verschleiß (3 cent/t)

umweltverträglich (Öko-Cert)

minimale Wartung

einfache Bedienung, weitgehend automatisiert

1/3 niedrigerer Investitionsaufwand als Greifer

intensive Materialwäsche





Nicht "von der Stange"

aber mit der Zuverlässigkeit einer Serienmaschine.
Pressair –Bagger werden exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Bewährte Komponenten namhafter Hersteller und einsatzoptimierte Systeme gewährleisten einen jahrzehntelangen, sicheren Betrieb.



Wahlweise mit Dieselantrieb, Niederspannungs- oder Hochspannungsmotoren, mit Entwässerungstrommel, Schöpfrad, Entwässerungssieb oder direkte Schiffsbeladung – ganz wie Sie es brauchen.



Hochleistung ist Standard



Pressair-Typenreihe

Tiefe m DSB 300
t/h
kw DSB 400
t/h
kw DSB 450
t/h
kw DSB
400-2
t/h
kw
20 270 150 360 180 400 230 700 360
30 300 200 400 230 430 280 720 460
40 315 250 405 275 440 330 730 550
50 320 300 410 325 450 350 735 650


unverbindliche Orientierungswerte für Förderung bei normaler Ablagerung. Sonderausführungen/andere Größen/Tiefen auf Anfrage.

Wann ist der Einsatz empfehlenswert?

Die Universalmaschine, die für jede Art der Ablagerung, jede Körnung und jede Tiefe immer die bestgeeignetste ist, gibt es nicht. Generell empfehlen sich Pressair-Bagger für Tiefen ab ca. 15 m und für körniges Material mit einem Sandanteil von bis zu 50% . Es gilt jedoch auch andere Aspekte zu betrachten, wie Transportweg, Fremdkörper, Überkorn und Abbaudauer. Wir beraten Sie objektiv und selbstkritisch was im Einzelfall auch bedeuten kann, daß wir Ihnen eine andere Technik anbieten oder empfehlen werden.

Anders

als bei konventionellen Gewinnungsgeräten sind beim Pressair-Bagger keine mechanischen Teile dem Verschleiß durch das Fördergut ausgesetzt. Dieses kommt nur mit dem Förderrohr in Berührung und verursacht dort – wegen der senkrechten Stellung – kaum Abrieb. Die Folge sind geringerer Verschleiß, höhere Betriebssicherheit, weniger Wartung. Mehr Informationen über die Funktionsweise finden Sie unter Technologie.



Durchwandern Sie unsere nachfolgende Bildergalerie in der wir Ihnen exemplarisch einige Pressair-Bagger und Komponenten mit ihren charakteristischen Merkmalen zeigen.

Worauf es ankommt

- konstante, hohe Feststoffleistung
- aus jeder Tiefe
- mit wenig Kosten!


Die nachfolgenden Abbildungen zeigen den Feststoffaustrag von Pressair-Baggern mit unterschiedlicher Art der Entwässerung. Je nach Vorkommen gibt es die Varianten:

Entwässerungstrommel  
günstigste Lösung bei grobem Kies
auch in Kombination mit Feinsandrückgewinnung
oder in 2-stufiger Ausführung

Detailinformation? - hier anklicken [380 KB]
Entwässerungssieb  
zweitgünstigste Lösung bei gröberem Kies und verschmutztem Material, regelmäßig in 2-Deck-Ausführung zur Behandlung von Grobkorn und Sand, zusätzliche Feinsandrückgewinnung möglich
Schöpfrad  
wird bei feinerem Kies und hohem Sandanteil eingesetzt Varianten sind das einfache Schöpfrad oder, - bei ausschließlich Sand - das Doppelschöpfrad mit vergrößerter Wanne und Zubringerschnecke
Direktbeladung  
von Schuten ist aufgrund des hohen Feststoffanteils problemlos möglich
Komplett  
haben wir dieses Projekt verwirklicht. Das Abbaugebiet ist ein großflächiger See. Wegen der langen Transportstrecken schied der Einsatz von Schwimmbändern aus. Pressair-Monting lieferte neben dem Bagger mehrere Selbstentlade-Siloschuten. Das Material wird auf dem Bagger mittels Entwässerungstrommel und Feinsandrückgewinnung derart effizient entwässert, daß die Schuten gehäuft beladen werden können. Zwei Schiffe können gleichzeitig anlegen, so daß ein kontinuierlicher Förder- und Ladebetrieb möglich ist.


Für den Materialtransport hat Pressair selbstfahrende Klappschuten mit bis zu 200 Kubikmeter Fassungsvermögen sowie schwimmende Förderbänder mit Achsabständen bis 100 m im Programm.

Klassiker  
Der Klassiker unter den Pressair-Baggern ist diese Maschine mit Entwässerungstrommel. Das konsequente Baukastensystem erlaubt die kostengünstige Anpassung an alle Bedarfsfälle, sei es bezüglich Antriebsart, Materialzusammensetzung, Entwässerungsart oder Tiefe. Ein robustes Werkzeug für Jahrzehnte. Förderleistung bis 400 t/h .


Eine Variante der Standardserie sind diese Bagger, welche wegen dem erhöhten Sandanteil mit Entwässerungssieben und Hydrozyklonen ausgerüstet sind.



Beim Einsatz eines Schöpfrades - hier die einstufige Ausführung – erübrigt sich der Einsatz eines Hydrozyklons. Vorteile sind der geringe Energiebedarf und der geringere Verschleiß. Allerdings ist der Investitionsaufwand wegen der großen Setzwanne und der größeren Pontons bedeutend höher.



Der Kiesabbau ist hier gleichzeitig ein Tiefbauprojekt. Ein über 4 qkm großer See, der als Trinkwasserspeicher dient, soll vertieft werden, um die Speicherkapazität zu erhöhen. Für den Materialtransport kamen nur selbstfahrende Klappschuten in Betracht. Pressair lieferte einen Doppelbagger (mit zwei unabhängig voneinander arbeitenden Fördereinrichtungen) sowie selbstfahrende Bodenklappschuten. Es waren höchste Anforderungen hinsichtlich der verwendeten Technik, der Betriebsmittel, der Schwimmstabilität und der Hygiene zu erfüllen. Zur Beladung fahren die Schuten zwischen dem Katamaran-Ponton in den Bagger ein und werden ohne Vorentwässerung beladen.



Elementar wichtig

für die Funktion und Betriebssicherheit von Pressair-Baggern sind der Förderkopf und die Verdichter-Anlage. Dies betrifft nicht allein die rein mechanische Funktion, sondern insbesondere die Verfahrenstechnik, die Art und Weise, wie wir mit der Luft als Fördermedium umgehen. Dafür wurden uns in allen namhaften Industrieländern Patente erteilt.

Kompressoren, Verdichter  
besonders für hohe Volumenbereiche sind unsere Spezialität. Wir liefern komplette Anlagen für:

- industrielle Prozesse
-Tiefenwasser-Belüftung
-Eisfreihaltung von Wasserbauwerken

Versandbereite Kompressoren-Einheit
250 kW 3.200 Kubikmeter/h, Gewicht 6 t


Förderkopf  
Sonderausführungen

- verstärkte Schneiden
- für kohäsive Sedimente
- für Hart-Sedimente
- Grabenfräsen
- Fundament-Fräsen



Verladung Förderkopf, 15 kW, 2,5 t
Einsatz bis 100 m Wassertiefe


Industrielle Automation  
bieten wir auch Dritten, schlüsselfertig!

Nutzen Sie unsere umfassenden Kenntnisse in Projektierung, Realisierung und Sourcing.


Elektrosteuerung

Modern, robust, übersichtlich. Teil- oder Vollautomatik, Ferndiagnose, Fernwartung, automatische Überwachung aller Motore. umfassender Maschinenschutz.

Alles unter Kontrolle



Visualisiertes Touch-Screen-Bedienfeld inklusive Anzeige der Betriebs- Parameter wie Förderleistung, Arbeitstiefe, Betriebsdruck, Betriebszustände.

Wartung und Service

Regelmäßige Wartung entfällt. Alle Maschinen sind wartungsfrei (dauergeschmiert oder mit automatischem Schmiersystem). Serviceintervall: 1 x jährlich oder alle 1.600 Betriebsstunden.